Neuer SMWS Ardbeg 33.125

Etwas gehört oder gelesen über neue Ardbeg-Abfüllungen?

Neuer SMWS Ardbeg 33.125

Beitragvon whisky trinker » Mo 18. Feb 2013, 13:36

33.125 Salted Caramel Lollipop
Cask No. 33.125

Smoky peat chimneys, fresh tobacco, leather gloves, bbq pork sausages, honey glazed ham, breakfast kippers were only a small number of descriptors coming immediately to mind nosing neat. One panel member found himself in a ‘theatre’ with surgical tape, bandages and gauze dressing. In the taste, germoline Antiseptic cream quickly followed by a peaty, tarry and sooty array of flavours with a fresh salty and seaweedy crisp finish. With the careful addition of water the aroma of tar sticking to an expensive leather shoe came to mind next to pork scratching and lobster with roast gammon. Now the taste has a balance between the smoke, the sweetness and the salt, smoked kippers and salted caramels. This young beauty comes from the most easterly of the three distilleries in the Kildaton parish.

Drinking Tip: Sitting on a harbour wall watching the tide coming in

Date Distilled: 9th May 2005 Colour: Gobi Desert Stone Gold Age: 7 years Cask Type: 1st Fill Barrel Whisky Region: Islay
whisky trinker
Renaissance
Renaissance
 
Beiträge: 157
Registriert: So 4. Apr 2010, 21:51
Wohnort: Bochum (D)

Re: Neuer SMWS Ardbeg 33.125

Beitragvon Bernd » Do 21. Feb 2013, 21:57

33.123 - An apothecary’s den
The nose, immediately rich and heady, offered smoked vanilla, dark chocolate, tar, seared scallops wrapped in bacon, charcoal and Butterkist – and a smoky thatched cottage attic. The unreduced palate was a big, mouth-roasting whack of sweet, salty smoke; nicely chewy with clean fruits (apple, pear) pistachio, celery salt and roasted meats. With water, the nose became more herbal, like an apothecary’s den or sage and marjoram flung on the barbeque; we also identified mineral notes (dusty masonry, coal cellars). The palate now satisfyingly sweet and smoky – toffee, iced caramels, ash and a smoked seafood platter. The distillery lies near Kildalton.

Laut SMWS heute morgen um 9:00 online gestellt.
Heute abend 20:10: Keine einzige Flasche erhältlich.

Leute, ich hab jetzt echt die Schnauze voll von der Whisky-Szene. Ich muß verdammt hart arbeiten für meine paar Kröten; dazu verlasse ich jeden Morgen um 6:45 das Haus und komme selten vor 20:00 wieder heim.
Wahrscheinlich müßte ich meinen Job kündigen und mich arbeitslos melden, um an die guten Tropfen zu kommen - bloß woher soll ich dann die Kohle nehmen? Auf gut Deutsch: Als Otto-Normal-Berufstätiger hab ich, was Whisky angeht, die A****-Karte.
In anderen Branchen, in denen die Nachfrage signifikant höher ist als der Nachschub, war man kreativer, weil man fair sein will. Dort gibt es für seltene Produkte Time Slots, innerhalb derer man seine Kaufabsicht verbindlich anmelden kann. Wer unter den Angemeldeten letztlich den Zuschlag erhält, entscheidet das Los. Wen interessiert, wie sowas funktioniert, dem empfehle ich, mal exemplarisch das Angebot von TAD Gear im Auge zu behalten. Ist zwar ein völlig anderes Metier (Outdoor-Bedarf), aber das gleiche Grundproblem, nur kreativ und fair gelöst. Die haben halt irgendwann gemerkt, daß ihnen die Kunden weggeblieben sind, weil sie es satt waren, dauernd die guten Sachen zu verpassen, und haben reagiert.
Und genau da haben wir das Problem: Solange die Whisky-Society den Schei* mitmacht, den ihnen die Destillerien, Händler und die SMWS bieten, wird sich nie was ändern.
Ich jedenfalls mach den Anfang. Die SMWS kann mich hintenrum heben; meine Mitgliedschaft werde ich nicht verlängern. Ardbegs ab Werk kann ich eh nicht mehr bestellen, und die Embassies boykottiere ich.
Und Ihr anderen, die Ihr (aus welchen Gründen auch immer) den ganzen Tag nichts anderes zu tun habt als punkt neun Uhr morgens, wo anständige Menschen am arbeiten sind, irgendwelchen Whiskies nachzujagen: Viel Spaß damit, erstickt dran.
Sorry, wenn das alles jetzt ziemlich hart klingt, aber ich bin grad ziemlich angekotzt.
Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind die, aus denen man trinkt
(Joachim Ringelnatz)
Benutzeravatar
Bernd
Almost There
Almost There
 
Beiträge: 53
Registriert: So 16. Sep 2012, 18:50

Re: Neuer SMWS Ardbeg 33.125

Beitragvon islayfan » Sa 23. Feb 2013, 00:42

Hallo Bernd,

Ja, ich kann dich gut verstehen. Ist wirklich mühsam an eine der wenigen Flaschen zu kommen und in der Tat man muss den Wecker stellen und - sofern man die Möglichkeit hat - Punkt neun Uhr versuchen, an eine der Flaschen zu kommen und sich dann auch noch mit überlasteten Servern herumschlagen. Bei vielen löst natürlich auch gerade das den Jagdtrieb aus. Wobei Ardbeg dafür nicht einmal so viel kann, ich kann mich erinnern, dass der 21-jährige Committee, der etwa im Jahre 2000 auf der Ardbeg-Page war und von dem es auch etwa nur 15'000 Flaschen gab, etwa volle 2 Jahre im Shop erhältlich war. Inzwischen ist es halt ein Sammler- und Anlageobjekt geworden um das sich die ganze Welt reisst und Ardbeg kann halt nicht einfach mal so 150'000 Flaschen abfüllen.

Was ich damit sagen will ist, dass ich auch nicht so recht wüsste, was ich machen würde, wenn ich Ardbeg wäre. Einerseits verärgert man die echten Fans und andererseits macht gerade dies den Kult um die Destillerie aus. Eine echte Zwickmühle.

Lieben Gruss
Tom
Benutzeravatar
islayfan
Administrator
 
Beiträge: 478
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 12:36

Re: Neuer SMWS Ardbeg 33.125

Beitragvon Bernd » Sa 23. Feb 2013, 11:07

Ich werd schon mal bei Ardbeg meinen Frust loslassen - im Mai / Juni bin ich ja wieder auf der Insel.
Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind die, aus denen man trinkt
(Joachim Ringelnatz)
Benutzeravatar
Bernd
Almost There
Almost There
 
Beiträge: 53
Registriert: So 16. Sep 2012, 18:50


Zurück zu Neue Ardbeg-Abfüllungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron