Ardbeg Uigeadail, 54.2%, Sammelthread

Tasting Notes zu Original-Abfüllungen

Ardbeg Uigeadail, 54.2%, Sammelthread

Beitragvon islayfan » So 7. Aug 2011, 12:28

Vom Uigeadail gibt es ja ganz viele Batches, deshalb dachte ich, ein Sammelthread ist am Übersichtlichsten als dann irgendwann tausend Einzelne Beiträge. Wenn ihr also auch Tasting Notes zum Uigeadail habt - was mich freuen würde! - dann bitte einfach unten anschliessen mit Angabe der Batch-Nr. (diese findet ihr immer auf der Ardbeg-Flasche unten kaum sichtbar), denn diese gibt Rückschlüsse auf das Abfülldatum.

Ardbeg Uigeadail, 54.2%, L6 149 16:43 ML

Duft mächtig nach Zitronenschale, Jod, Meeresbrandung, Seetang, Sherry, Torf und etwas Rauch

Geschmack feurig, Zitronenschale, Torf

Abgang heiss, trocken, torfig, alkoholisch, leichte Bitterkeit

Fazit puh, der ist ein ziemliches Kaliber! Die Verkostung bezieht sich auf eine der neueren Ausgaben (ca. 2006) ohne Abfülljahr auf der Packung wie es der 2003er noch hatte und in der "normalen" Verpackung, also nicht auf eine der ersten mit dem aufklappbaren Deckel oben. Ein Sample eines 2003er würde mich mal interessieren, da man ab und zu hört, dass dieser mehr Sherryanteil haben soll.

91 Punkte
Benutzeravatar
islayfan
Administrator
 
Beiträge: 478
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 12:36

Ardbeg Uigeadail “Murray Batch” L7 325

Beitragvon islayfan » Di 9. Aug 2011, 18:22

Den von Jim Murray in seiner Whisky-Bible zum "Whisky des Jahres 2009" ernannten Super-Uigi habe ich kürzlich im Vergleich zum oben stehenden verkostet und darüber auch einen Beitrag im ardblog verfasst. Hier jedoch einfach auch die Tasting Notes:

Ardbeg Uigeadail “Murray Batch” L7 325 20:59 4ML

Die Farbe gibt schon einen ersten Hinweis! Sie geht eindeutig mehr ins Orange als die des Referenz-Uigis.
Duft Wow! Ich könnte in diesem Duft baden! Wobei, um fair zu bleiben, er unterscheidet sich nicht allzu sehr vom Referenz-Uigi, denn dieser ist sehr ähnlich und auch sehr lecker. Der Duft des “Murray-Batch” ist einfach etwas konzentrierter, süsser und “orangiger”, der Torf ist ein wenig mehr durch die stärkeren Sherry-Noten eingebunden, jedoch auch schön präsent. Ich finde den Duft insgesamt sehr ausgewogen.
Mit Wasser: Mehr Torf, mehr Jod, mehr Teer, aber immer noch etwas süsser und fruchtiger als der Vergleichs-Uigi.

Geschmack Lecker! Im Vergleich zum anderen Uigi wärmer, voller, süsser und fruchtiger (Kumquat), dafür etwas weniger torfig

Abgang warm, torfig, der Referenz-Uigi hat einen leicht bittereren Abgang

Fazit für mich hat der “Murray-Batch” einen höheren Anteil an sherryfassgelagertem Whisky und dieser gibt ihm mehr Fruchtigkeit und Süsse und bindet den Torf etwas mehr ein. Für mich die perfekte Balance. Fast 9 Punkte Unterschied wie Jim Murray ihm zu anderen Uigeadails gibt, sehe ich jedoch nicht, dafür ist auch der Referenz-Uigi viel zu lecker!

Uigeadail “Murray-Batch”: 92-93 Punkte

Und hier geht es zum gesamten Beitrag im ardblog mit der Vorgeschichte des "Murray-Batch": http://www.ardbeg-whisky.ch/ardblog/2011/08/ardbeg-uigeadail-murray-batch/

Danke nochmals Raphael für das Sample :D
Benutzeravatar
islayfan
Administrator
 
Beiträge: 478
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 12:36

Re: Ardbeg Uigeadail, 54.2%, Sammelthread

Beitragvon Raphael » Mi 10. Aug 2011, 21:55

Hi

92-93 Punkte ! Wow Tom, du bewertest ihn höher als den Lagavulin 21. Ich kann bestätigen, dass es ein famoses Tröpfchen ist.

Raphael
Raphael
Very Young
Very Young
 
Beiträge: 14
Registriert: So 7. Aug 2011, 22:18

Re: Ardbeg Uigeadail, 54.2%, Sammelthread

Beitragvon islayfan » Do 11. Aug 2011, 21:41

Hoi Raphael,

Ja, über das "-93" habe ich lange gewerweisst und bin mir auch nicht wirklich sicher. Da gibt es eigentlich nur, eines Tages den "Murray-Batch" direkt mit dem Laga 21 zu vergleichen, was gäbe es Schöneres :D
Benutzeravatar
islayfan
Administrator
 
Beiträge: 478
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 12:36

Re: Ardbeg Uigeadail, 54.2%, Sammelthread

Beitragvon Raphael » Do 27. Okt 2011, 22:22

Wer Interesse hat, einmal den Uigeadail 'Murray-Batch' L7 325 zu probieren, kann ein Sample bei http://www.whiskysamples.eu bestellen. Das Sample ist schnell da, bevor ihr den PC ausschaltet, ist es schon im Briefkasten. Jeroen von whiskysamles.eu hat allerlei Samples, u.a. auch von Daily Dram und The Whisky Agency, also sehr empfehlenswert.

Raphael
Raphael
Very Young
Very Young
 
Beiträge: 14
Registriert: So 7. Aug 2011, 22:18


Zurück zu Ardbeg Original-Abfüllungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste