Geld anlegen in Whisky

Alles was Whisky-Liebhaber sonst noch lieben

Geld anlegen in Whisky

Beitragvon SmokyasHell » Mi 15. Nov 2017, 19:09

Hallo Leute,

ich hab geerbt und das nicht zu knapp. Ich will von dem Geld eine kleine reise machen (Islay! :D) aber den größten Teil möchte ich Anlegen und so vermehren. Was haltet ihr von Whisky als Wertanlage? Oder doch Lieber etwas anderes und kennt sich vielleicht jemand mit so Aktienzeug aus?

Liebe Grüße
Smoky
Aus faulen Eiern werden keine Küken.
Wilhelm Busch (1832-1908)
SmokyasHell
Still Young
Still Young
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 10:18

Re: Geld anlegen in Whisky

Beitragvon MushaRainDumADoo » Fr 17. Nov 2017, 17:58

Also ich kenne mich eher mit Whiskey aus, als mit Wertanlagen, aber ich habe mich zufälligerweise in letzter Zeit ein wenig zu dem Thema gelesen und muss zugeben dass es da unterschiedliche Aussagen gibt.

Erstmal: der Sekundärmarkt, der private Handel von Malt Whiskey geht gerade ab und die Destillen reagieren entsprechend darauf indem sie einzigartige und Limitierte Abfüllung produzieren. Hier wird als vom Produzenten bewusst wenig und für einen Sammlermarkt produziert. Die hohe Nachfrage, die derzeit für Single Malts schlicht existiert, lässt die Preise folglich in die Höhe schießen. Siehe hierzu: http://www.eyeforspirits.com/2014/06/17 ... nvestiert/
Also ja, auf den richtigen Plattformen lässt sich durch Kauf und verkauf auf jeden Fall eine Rendite erzielen. Der Single Malt wird in seinem Wert steigen. Und wenn nicht, kannst du ihn immer noch austrinken.

Ein anderer guter Artikel vom gleichen Autor wiederum warnt davor Whisky als Anlagegut zu betrachten: http://www.eyeforspirits.com/2017/02/10 ... vestieren/
Da gibt es diverse Nachteile, die Transaktionskosten (Auktionshausgebühren, Versandt, Versicherung) zerren an deiner Rendite, also dem was du mit der Flasche gewinn machst. Da du meistens auch nur eine Flasche erwerben kannst schränkt dass dein investment sehr ein du musst diversifizieren, mehr ankaufen. Wieder mehr einzelflaschen wieder mehr Transaktionskosten, kosten für Lagerung und versicherung. Um die 10 Jahre musst du dann schon warten damit sich ein Whiskey so erheblich im Wert gesteigert hat, dass es sich Lohnt, aber niemand wird dir sichere Vorhersagen über diesen Markt machen können, die in 10 Jahren noch gelten.

Ich glaube wenn man eh Whisky sammelt und an der geschlossenen Flasche allein schon eine Freude hat, lohnt es sich die Auktionshäuser zu beobachten und hier und dort so viel Geld zu investieren, dass es dich nicht ruiniert wenn die Flasche zerstört wird oder nicht im Wert steigt. Nach eine gewissen Weile kannst du sie dann ebenfalls verkaufen oder eben selber trinken.

Wenn du Geld investieren willst, gibt es sicherere Methoden oder Methoden bei denen du schneller mehr verdienen kannst. Von dem Erwirtschafteten Geld kannst du dir dann immer noch Whisky kaufen. Das verlässt jetzt langsam meinen Fachbereich aber ich habe hier einen guten Artikel über ETFs Fonds gelesen, vielleicht ist der ja was für dich: http://www.fonds-universum.de/etf-usa/
MushaRainDumADoo
Very Young
Very Young
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 27. Jun 2017, 10:11


Zurück zu Lifestyle-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron