Seite 3 von 4

Re: Die Welt der Biere

BeitragVerfasst: Fr 18. Apr 2014, 13:03
von islayfan
Hoi Horschtl

Ich habe amerikanisches Bier auch immer unterschätzt und gedacht, die haben ja "nur" das Bier des Bruders von Budweiser, aber das stimmt in der Tat nicht, denn gerade in letzter Zeit sind ganz viele sehr ambitionierte kleinere Brauereien an den Start gegangen, die viele Preise einheimsen.

Während die deutschen grossen Biere wie Warsteiner, Bit, Becks etc. je länger je mehr fast kaum mehr zu unterscheidenden Einheitsbiere herstellen, besinnen sich die Amis auf die Feinheiten. Sie spielen mit dem Hopfen und das bringt ganz besondere Biere hervor, an denen es sich nosen lässt wie an einem Whisky.

Hier eine Liste, die zeigt, wie viele amerikanische Biere es in den Top 50 nach Publikumswahl gibt (okay, die Umfrage fand in Amerika statt):
http://www.lieblingsbier.de/2011/02/09/ ... welt-2011/

Lieben Gruss
Tom

Re: Die Welt der Biere

BeitragVerfasst: Fr 18. Apr 2014, 21:56
von Donderladdich
Wobei man dazu sagen muss, dass die deutschen Brauereien sich an das Reinheitsgebot halten müssen, während andere Nationen freizügiger damit umgehen 8-)
Hab ich selbst schon bei einer Tour durch eine Micro-Brewery in Neuengland erlebt... Die waren sehr stolz auf ihre Kessel und Maschinen, die alle aus Deutschland kommen. Genau wie der Hopfen, den sie aus Tettnang importieren. Dann haben sie stolz den Produktionsprozess erläutert, mitsamt der Stelle, wo sie den Zucker zusetzen :mrgreen:
Oder am Ende den Zitronensaft in ihr Hefeweizen schütten :mrgreen:

War aber alles lecker (ausser das Weizen), wir haben ausgiebig verkosten dürfen :mrgreen:

Re: Die Welt der Biere

BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 12:39
von islayfan
Donderladdich hat geschrieben:Dann haben sie stolz den Produktionsprozess erläutert, mitsamt der Stelle, wo sie den Zucker zusetzen :mrgreen:
Oder am Ende den Zitronensaft in ihr Hefeweizen schütten :mrgreen:


Ha ha, der ist geil :lol: Ja, das stimmt natürlich und ich liebe ja die deutsche Bierkultur mit all den Brauhäusern wie beispielsweise in Düsseldorf und in Köln und ganz viele Biere sind superlecker und die Vielfalt der Hammer. Es ging mir nur um ein paar grosse, die etwas einförmig und kaum mehr voneinander zu unterscheiden sind.

Re: Die Welt der Biere

BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 17:32
von Donderladdich
Da hast du völlig recht, die grossen Brauereien stossen Massenprodukte aus für den Massengeschmack - kann man trinken, ist jetzt aber kein wirklicher Genuss (ausser Becks und Jever, die mag ich einfach zu gern :P )

Ist in der Schweiz ja auch nicht anders, finde ich. Wenn man sucht, findet man schöne Biere! Oder man trinkt halt ein Feldschlössle oder ein Falken oder ein Schützengarten. Kann man alles trinken, ist aber keine Offenbarung für mich. Ich halte mich halt an die Brauerei Locher (auch was Schweizer Whisky betrifft :D )...

VG
Patrick

Re: Die Welt der Biere

BeitragVerfasst: Fr 25. Apr 2014, 14:25
von Horschtl
Ja, ich will amerikanisches Bier ja auch nicht allgemein unterschätzen. Allerdings gibt es in Deutschland sicherlich mehr Unternehmen, die sich gegen Massenproduktion und dafür eben für qualitativ hochwertigeres Bier entschieden haben. Ich probiere alles mal durch, warum auch nicht. Die Zeit hab ich ja und ich denke, jedes Land hat sicher auch ein paar Schätze vergraben :)

Re: Die Welt der Biere

BeitragVerfasst: Do 10. Jul 2014, 08:04
von ASWhisky
Bild

http://www.ratebeer.com/beer/emelisse-w ... ba/162034/

Emelisse White Label Imperial Russian Stout (Ardbeg BA)

nach Angaben des Herstellers Aged in Arberg barrels.

ich habe eine Flasche von einem Whisky Händler in Südfrankreich geschenkt bekommen
mir ha das Bier nicht geschmeckt, es war dunkelbraun, sehr malzig, aber ich empfand es bitter und unharmonisch
2 Freunden die den Rest getrunken haben, hat es gefallen

______________________________________________________________________________

Re: Die Welt der Biere

BeitragVerfasst: Di 5. Aug 2014, 14:18
von dromedar
Bin vor kurzem bei einem Zwischenstop in München auf eine Braumeister Edition von Paulaner gestoßen. War ein Weißbier aus der Hand von drei Braumeisterinnen. Ist wohl nur eine limitierte Edition. Weiß jemand mehr dazu?
Ich habe mir jedenfalls zwei Flaschen gekauft und bereue, dass es nicht mehr waren. Ein sensationell leckeres Weißbier!

Re: Die Welt der Biere

BeitragVerfasst: Do 21. Mai 2015, 17:51
von dromedar
Mittlerweile macht ja auch Becks auf Craft-Beer. Will die Plörre lieber gar nicht erst probieren. Hat sich schon jemand erbarmt?

Re: Die Welt der Biere

BeitragVerfasst: Do 28. Mai 2015, 14:53
von whisky trinker
Becks geht gar nicht...

in letzter Zeit habe ich u.a Maisel & Friends entdeckt (z.B. Chocolate Bock)

und die Braukunst Collection von Riegele ist unglaublich gut ....

Re: Die Welt der Biere

BeitragVerfasst: Do 3. Dez 2015, 17:12
von dromedar
Ich hab mich übrigens erbarmt. Hauptbahnhof in Hamburg. Das erschien mir noch das einzige, was annehmbar sein könnte. Hab das Pale Ale probiert. Es war erwartungsgemäß...
Auf der Braukunst war ich im Übrigen auch und war von den Riegele Bieren äußerst angetan. Der Speziator Dunkel hat die Bestwertung des ganzen Tages bei uns geholt.