Die Welt der Biere

Alles was Whisky-Liebhaber sonst noch lieben

Die Welt der Biere

Beitragvon islayfan » So 1. Apr 2012, 19:43

Da ich ein leidenschaftlicher Biertrinker bin, habe ich mir doch tatsächlich gedacht, ich könnte doch auch einmal die Billigbiere durchprobieren. Na ja, bis jetzt hält sich der Erfolg in eng abgesteckten Grenzen ;), aber ich gebe noch nicht auf und halte euch auf dem Laufenden.

Heute war es das Goldenbräu Original aus Österreich mit 5% für einen Franken aus dem Gourmelino. Auf der Dose steht ja, dass es mehrere Jahre Winner of the Gold Medal Monde Selection in Brüssel war. Also mein persönlicher Gewinner wird es nicht!

Es hat einen unangenehm malzigen Geschmack, wie wenn die Malzpaste erst gerade reingerührt worden wäre und dieser Geschmack bleibt auch sehr lange am Gaumen hängen. Irgendwie abgestanden. Brrrr.

Was sind denn so eure Lieblings- und No-go-Biere?

Goldenbräu_Original.jpg
Goldenbräu_Original.jpg (43.59 KiB) 5386-mal betrachtet
Benutzeravatar
islayfan
Administrator
 
Beiträge: 478
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 12:36

Re: Die Welt der Biere

Beitragvon whisky trinker » Fr 6. Apr 2012, 22:36

Ich trinke gerne dunkle Klosterbiere,
gestern hatte ich z.B. Westmalle Dubbel,
ein belgisches Trappistenbier mit 7%, herrlich
dunkel, würzig und etwas süß....

http://www.trappistwestmalle.be/de/page/dubbel.aspx
whisky trinker
Renaissance
Renaissance
 
Beiträge: 157
Registriert: So 4. Apr 2010, 21:51
Wohnort: Bochum (D)

Re: Die Welt der Biere

Beitragvon islayfan » Mi 11. Apr 2012, 22:08

Ja, dunkle Biere mag ich auch sehr gerne. Eine "Jugenderinnerung" von mir ist das Kutscher Alt (ich weiss, das ist ein obergäriges, eher leichtes Bier), welches ich immer in Frankfurt bei Onkel und Tante getrunken habe. Ich mag aber auch das Guinness oder das Murphy's Stout.

Aber das Trappistenbier mit 7% ist ja schon heftig.

Die Sache mit den Billigbieren gebe ich wahrscheinlich auf. Habe jetzt noch das Zähringer Hefeweizen probiert (Manor, 95 Rappen) und auch das ist nicht wirklich der Bringer. Man kann es zwar trinken, ist aber wesentlich "eckiger, kantiger und etwas staubiger" und lange nicht so rund süffig wie eines der teuren Weissbiere. Und einen ganz leicht bitteren Zwischenton hat es auch. Auf jeden Fall war das Franziskaner, das ich am nächsten Abend in einer Bar hatte ein Augenöffner ;)

zaehringer_hefeweizen.jpg
Zähringer Hefeweizen
zaehringer_hefeweizen.jpg (46.05 KiB) 5336-mal betrachtet
Benutzeravatar
islayfan
Administrator
 
Beiträge: 478
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 12:36

Re: Die Welt der Biere

Beitragvon Jürg Glutz » Do 12. Apr 2012, 13:31

Ich trinke relativ selten Bier. Meistens kommt meine Zeit aber im Sommer auf dem Balkon, und dann ist es meistens ein Erdinger. Mein absoluter Favorit war früher mal das Rauchenfels Steinweizen aus Bayern, das dann später Altenmünster hiess. Mit Bügelverschluss. Herrlich im Geschmack, etwas dunkel und etwas rauchig. Leider gibts das nicht mehr, oder zumindest hier nicht. Gerne hoffe ich natürlich, dass mir jemand von Euch das Gegenteil beweisen kann.

Na dann, prost!
Jürg
Jürg Glutz
Very Young
Very Young
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 4. Mär 2011, 11:47

Re: Die Welt der Biere

Beitragvon islayfan » Do 12. Apr 2012, 19:43

Hallo Jürg, ich habe mal kurz gegoogelt und das Altenmünster macht ja wirklich auch optisch was her. So muss ein Bier aussehen :D

Anscheinend gibt es dieses Bier noch. Wenn du auf den Link der Brauerei gehst und dann unten auf der Seite zu "Gastronomie" gibt es die Option "Gaststätten" oder so ähnlich. Da geht dann ein Fenster auf, wo du anklicken kannst, wo das Bier angeboten wird.

http://www.allgaeuer-brauhaus.de/

Gruss
Tom
Benutzeravatar
islayfan
Administrator
 
Beiträge: 478
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 12:36

Re: Die Welt der Biere

Beitragvon whisky trinker » So 15. Apr 2012, 20:59

wenn ich im Sommer auf dem Balkon sitze, gibt es bei mir auch Weizenbier,
am liebsten UNERTL

http://www.unertl.de/php/index.php

Das gibt es hier bei uns nicht immer, aber wenn doch, dann schlage ich zu...

Wegen der geographischen Nähe zu Belgien geb es bei mir aber heute abend wieder ein Trappistenbier aus Malle,
nämlich Westmalle Trippel mit satten 9,5% noch würziger und malziger als das Dubbel aber etwas bitter und schon fast zu sehr alkoholisch

http://www.trappistwestmalle.be/de/page/tripel.aspx
whisky trinker
Renaissance
Renaissance
 
Beiträge: 157
Registriert: So 4. Apr 2010, 21:51
Wohnort: Bochum (D)

Re: Die Welt der Biere

Beitragvon islayfan » Mo 16. Apr 2012, 15:00

whisky trinker hat geschrieben:...gab es bei mir aber heute abend wieder ein Trappistenbier aus Malle,
nämlich Westmalle Trippel mit satten 9,5% noch würziger und malziger als das Dubbel aber etwas bitter und schon fast zu sehr alkoholisch...


Andre, das ist ja auch schon beinahe Weinstärke :lol:

Gestern hatte ich zum ersten Mal das Appenzeller Quöllfrisch mit fast exakt der halben Stärke von deinem Bier Andre, nämlich gerade mal 4.8%. Aber ich liebe diese leichten, süffigen und dennoch aromatischen Biere. Also ich werde das bestimmt öfter zu Hause haben:
http://www.appenzellerbier.ch/
Benutzeravatar
islayfan
Administrator
 
Beiträge: 478
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 12:36

Re: Die Welt der Biere

Beitragvon whisky trinker » Mi 18. Apr 2012, 11:13

Hihi "Quöllfrisch" hört sich schon mal gut an...

bei mir sind immer noch "Belgische Wochen"
Gestern hatte ich eines meiner Lieblingsbiere im Glas "Chimay bleue"
Ein fantastisches dunkles, leicht malziges Bier, man merkt ihm die 9% wirklich nicht an....

http://www.google.de/search?q=Chimay+bl ... 80&bih=861
whisky trinker
Renaissance
Renaissance
 
Beiträge: 157
Registriert: So 4. Apr 2010, 21:51
Wohnort: Bochum (D)

Re: Die Welt der Biere

Beitragvon Jürg Glutz » Do 26. Apr 2012, 19:20

Hallo Tom

einen (verspäteten) Dank erstmal für Deine Googeleien in Sachen Altenmünster-Bier. Auf der Allgäuer-Brauhaus-Website bin ich nicht weiter gekommen, und so hab ich denen mal ein Mail zugesandt. Leider hab ich keine Antwort erhalten. Nun bin ich aber im Shopville Zürich in diesen genialen Bierladen gegangen, vollgepfropft mit Bieren aus allen Herren Länder (und einigen Single Malts notabene). Leider auch da (fast) Fehlanzeige, denn der Verkäufer hat zwar keine Altenmünster-Flaschen "normaler Grösse" im Sortiment, aber tatsächlich einige 3,5-Liter-Pullen! Nun warte ich einfach mal auf einen schwachen Moment meinerseits, so wie wir's uns doch von unseren geliebten Whiskies gewohnt sind, um mir eine solche Pulle zu ergattern.... :-)

Na dann Prost!
Jürg
Jürg Glutz
Very Young
Very Young
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 4. Mär 2011, 11:47

Re: Die Welt der Biere

Beitragvon whisky trinker » Sa 12. Mai 2012, 09:56

Gestern im Glas gehabt :

FRAOCH 22 Heather Ale, matured in Auchentoshan Sherry Casks, 12.000 bottles, 11%

http://www.williamsbrosbrew.com/beerboa ... /fraoch-22

Schön süß mit malziger Note, Sherry, ganz leicht rauchig zum Schluß,
jedoch kein Bier für jeden Tag bei einer 0,75 Liter Pulle mit 11% Alkohol,
mir fehlte auch der Schaum, der war beim schrägen Eingießen gar nicht vorhanden....
whisky trinker
Renaissance
Renaissance
 
Beiträge: 157
Registriert: So 4. Apr 2010, 21:51
Wohnort: Bochum (D)

Nächste

Zurück zu Lifestyle-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron