Bowmore 36y SV 1972/2008

Tasting Notes zu unabhängigen Abfüllungen

Bowmore 36y SV 1972/2008

Beitragvon ASWhisky » Do 3. Jul 2014, 14:20

http://www.whiskybase.com/whisky/9179/bowmore-1972-sv

dunkler brauner Bernstein (mal ein ungefärbter Bowmore)

Nase:
so dunkel seine Farbe , so dicht ist sein Aroma …
wie ein altes Fass mit Paxarette
oder
Pflaume mit Gewürzen
oder
japanischer Pflaumenwein über Karamellpudding
so schön er riecht, so sehr möchtest Du ihn trinken
Mund:
für einen Moment ist eine süße dunkle Pflaume auf Deiner Zunge
dann öffnet sich das alte Fass und lässt zart bittere Holznoten
über Deine Zunge in Deinen Mund
leichter Torfrauch
ein Spritzer Zitrusfrucht
aus dem Holz löst sich langsam etwas Paxarette
Erinnerung: angenehm und lang
fruchtig feuchtes Holz
mamoriert mit feiner Bitterkeit und zarter Süße
weicher fruchtiger Torfrauch
am Ende fühlst Du eine karamellisierte dunkle reife Pflaume


die Nase ist sehr lecker
allerdings typisch nach Bowmore Art - relativ eindimensional
kräftige aber wenige Aromen
im Mund setzt sich dies fort, allerdings leicht Holz dominiert
der Abgang ist sehr angenehm, lang und spannend

yes! I was in heaven
92 von 100 Punkten

Ranking:
1.Abgang, 2. Nase, 3.Mund
was ich demnächst taste
Bild
Benutzeravatar
ASWhisky
Supernova
Supernova
 
Beiträge: 236
Registriert: Do 3. Okt 2013, 20:18

Zurück zu Bowmore Unabhängige Abfüllungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron