Seite 1 von 1

Abgebrochener Korken beim Öffnen

BeitragVerfasst: Fr 4. Mär 2011, 23:33
von islayfan
Hallo Freunde,

Das ist mir jetzt noch nie passiert! Soeben habe ich eine Flasche Caol Ila 12 (Originalabfüllung) öffnen wollen und ich gebe gerne zu, dass ich dummerweise irgendwie ein klein wenig komisch gedreht habe. Wie auch immer, der Korken ist sofort ziemlich weit oben abgebrochen.

Was mir noch aufgefallen ist, der Korken war bis oben hin sehr feucht (man sieht das auf dem Bild) und nein, die Flasche ist nicht gelegen, sondern steht schon etwa zwei Jahre bei mir im Regal und war bis heute ungeöffnet (soll heissen, sie hatte also auch noch die Manschette um bis kurz vor dem Unfall). Den in der Flasche verbliebenen Teil des Korkens zog ich dann mit einem Korkenzieher raus und speziell war auch, dass der Korken gleich sehr stark zerbröselte.

Wisst ihr, woran das liegen könnte? Falsche Lagerung wie beispielsweise zu warm?

Vielen Dank für eure Meinungen!

caolilazapfen.JPG
Abgebrochener Korken
caolilazapfen.JPG (108.92 KiB) 4256-mal betrachtet


Edit: Fragt mich jetzt nicht, warum das Bild "liegt", die Flasche tat es jedenfalls nicht und egal, man sieht ja, um was es geht ;)

Re: Abgebrochener Korken beim Öffnen

BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2011, 13:37
von Jürg Glutz
Hoi islayfan,

nur zu gut kenne ich dieses leidige Korkenabbrech-Drama! Das ist mir schon zum weiss ich nicht wievielten Mal passiert. Ich habe aktuell gerade einen Bunnahabhain-Korken, der am Auseinanderbrechen ist. Je nach Situation habe ich jeweils den Rest in die Flasche gedrückt und herumschwimmen lassen, oder ich habe den Inhalt in eine Karaffe "umgebettet". Oft bewahre ich Korken unterschiedlicher Grösse von leergetrunkenen Flaschen auf um diese wieder zu verschliessen. So unelegant die Drehverschlüsse halt sind, diesbezüglich sind sie eindeutig im Vorteil :)

Slàinthe mhath!
Jürg

Re: Abgebrochener Korken beim Öffnen

BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2012, 12:09
von islayfan
So, inzwischen ist mir dies auch mehrmals passiert und interessanterweise jedes Mal bei Caol Ila. Jetzt hat es gerade zwei erwischt, den Cask Strength und den 18-jährigen. Dummerweise habe ich nur einen Korken von Bruichladdich in Reserve und der passt nicht, weil dicker :twisted:

Ich nehme jetzt mal an, dass das mit Caol Ila Zufall ist, denn die werden ja bestimmt alle auf Islay ihre Korken von derselben Firma beziehen. Vermutlich war das einfach eine schlechtere Serie, denn ich hatte die drei, die davon betroffen waren alle um die gleiche Zeit gekauft. Oder der Caol Ila hat einen speziellen Anteil von Korkenzerbröselalkohol :lol:

Was haltet ihr denn von sowas? Der Ausgiesserkorken ist auf jeden Fall Plastik und der andere unten wohl auch. Passt nicht wirklich in einen Whisky oder :?

Ausgiesserkorken.jpg
Ausgiesserkorken
Ausgiesserkorken.jpg (7.37 KiB) 3938-mal betrachtet


Korken.gif
Holz-Plastik-Korken
Korken.gif (16.19 KiB) 3938-mal betrachtet

Re: Abgebrochener Korken beim Öffnen

BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2012, 11:49
von Manfredo
hmm, nun ja, ich finde man verliert durch den Plastikkorken immer ein bißchen an dem urigen Whisky-Stil. Aber wenn ich mir auch den Weinhandel so anschaue, gibt es da selbst auf den richtig guten Tropfen immer mehr Plastikkorken - ist vielleicht einfach eine (ich sag es ungern) optimierende Maßnahme, um eben die Handhabe zu vereinfachen. Muss man den Whiskygenuss eben durch andere dinge wieder ein wenig aufwerten, ein bißchen mehr Zeit, die richtige Schokolade dazu oder eine nette Zigarre. Hab mir neulich welche bei noblego.de angesehen, die ich mir zu Weihnachten gönnen werde. Dann kommt die Urigkeit für mich zurück. :D

Re: Abgebrochener Korken beim Öffnen

BeitragVerfasst: Mi 6. Mär 2013, 12:13
von Xiki
Hi Islay,

schau mal hier, da steht einiges zum Thema Korken, unter anderem, dass man Wein mit Naturkorken eher liegend lagern sollte, damit der Korken dicht bleibt und die Qualität des Weines bewahrt (Ich denke, dass das für ungeöffneten Whisky durchaus übernommen werden kann?!). Beim Wein ist es so, dass nur mit Naturkorken Flaschengärung möglich ist, der Kunststoffkorken oder Schraubverschluss aber ansonsten sogar die besseren(!!!) Eigenschaften hat. Du kannst also für deinen Whisky ruhig einen Kunststoffkorken nehmen, der wird nicht brechen oder bröseln und das Aroma des Whiskys nicht beeinträchtigen.

Mehr zum Thema Korken auf http://www.weinkontrolle.de/kork.htm

Re: Abgebrochener Korken beim Öffnen

BeitragVerfasst: Mi 6. Mär 2013, 23:17
von islayfan
Hi Xiki,

Danke für den interessanten Beitrag und die Links. Ja, ich denke auch, dass Kunststoffkorken gut gehen sollten. Ich habe mich aber jetzt für die Variante trinken entschieden und vorläufig keine neuen Flaschen mehr aufzumachen :D

Was du auf jeden Fall gar nicht machen solltest, ist den Whisky liegend zu lagern, denn dadurch würde der hohe Alkoholgehalt den Korken angreifen und ihn zerstören. Für ein paar Tage wie beim Transport oder so ist das kein Problem, aber Lagern auf keinen Fall.

Viele Grüsse
Tom

Re: Abgebrochener Korken beim Öffnen

BeitragVerfasst: Di 19. Mär 2013, 12:00
von Xiki
islayfan hat geschrieben:Ich habe mich aber jetzt für die Variante trinken entschieden und vorläufig keine neuen Flaschen mehr aufzumachen :D


Hehe, eine ausgezeichnete Entscheidung.

islayfan hat geschrieben:Was du auf jeden Fall gar nicht machen solltest, ist den Whisky liegend zu lagern, denn dadurch würde der hohe Alkoholgehalt den Korken angreifen und ihn zerstören. Für ein paar Tage wie beim Transport oder so ist das kein Problem, aber Lagern auf keinen Fall.


Gut zu wissen, aber auf die Idee wäre ich im Prinzip eh nicht gekommen. Spirituosen stehen bei mir alle. Ob mit Schraubverschluss, Korken oder Kunststoffkorken.