Seite 1 von 1

Richtige Whiskylagerung

BeitragVerfasst: Mi 30. Nov 2011, 15:53
von islayfan
Ich beginne hier mal einen Sammelthread rund um das Thema Whiskylagerung, da ich immer wieder mal dazu angefragt werde. Hier gerade ein Ausschnitt aus einem Mail von heute:

Kannst du mir ein paar Ratschläge zur richtigen Lagerung geben?
Ich habe meinen Whisky im Wohnzimmer in einer Vitrine stehen, weiß aber nicht ob das ok ist weil ich gehört habe Wohnräume seien zu warm.
Bei einigen Flaschen habe ich auch festgestellt, daß der Füllstand bis zu 5 mm gesunken ist,
obwohl ich die Flaschen erst ca. 6-8 Monate habe. Kann es sein, dass der gute Inhalt verdunstet? Was kann ich degegen tun?
Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.


Was meint ihr dazu? Also ich habe meine Whiskys mangels Keller auch in der Wohnung und da wird es im Sommer schon mal heftig warm, aber das kann ich halt nicht ändern und mir ist bisher nichts Negatives dabei aufgefallen. Trotzdem kann man generell sicher Folgendes festhalten:

- nicht direktem Sonnenlicht aussetzen (also am Besten in der Packung lagern)
- unbedingt stehend lagern, da sonst der Korken vom hochprozentigen Alkohol zerstört wird
- nicht zu trocken und nicht zu feucht lagern
- nicht zu warm lagern

Was fehlt noch und habt ihr eine Idee, wieso bei dem Fragesteller der Whisky innert so kurzer Zeit abgesunken ist? Ne, die Antwort "heimlich getrunken" gilt nicht :mrgreen:

Re: Richtige Whiskylagerung

BeitragVerfasst: Do 20. Jun 2013, 10:43
von LieBull
Hallo Tom

Dein Beitrag ist zwar schon ein paar Tage her aber natürlich immer aktuell. Zu diesem Thema fällt mir auf, dass ich in Versteigerungen etc. immer wieder folgendes lese:

'Alle Flaschen aus meiner Sammlung wurden mit Parafilm versiegelt. (dieser kann ohne Rückstände wieder entfernt werden)'

Mein Frage nun, was hälst Du bzw. was haltet Ihr davon? Macht das Sinn? Wenn ja, wo bezieht man den Parafilm oder ist das am Ende noch die gute alte Küchenfolie?

Vielen Dank für Deinen/Euren Input.

Gruass Roland

Re: Richtige Whiskylagerung

BeitragVerfasst: Do 20. Jun 2013, 22:29
von Bernd
Parafilm wird in chemischen Labors verwendet und ist im Laborbedarfshandel erhältlich.
Verkehrt kann man damit sicher nichts machen, aber ob es wirklich nötig ist ... ?
Die Behauptung, Kork würde durch Alkohol zerstört, zweifle ich stark an. Wein enthält auch Alkohol, und der wird liegend gelagert. Ausnahme sind Dessertweine - die lagert man stehend, damit der Wein keinen Korkgeschmack annimmt. Vielleicht rührt ja die Empfehlung, Whisky stehend zu lagern, daher.
Meine Flaschen stehen ebenfalls in der Wohnzimmervitrine, ohne Parafilm oder sonstwas, und ich konnte bisher keinen Volumenverlust feststellen. Wenn es einen gäbe, müßte die ein oder andere Flasche schon leer sein ...

Re: Richtige Whiskylagerung

BeitragVerfasst: Sa 22. Jun 2013, 22:20
von LieBull
Hallo Bernd

Vielen Dank. Ich glaube ich folge Deinem Rat und lasse auch die Finger davon. Habe bislang auch kein Angel Dust festgestellt. Hoffen wir, es bleibt so, wäre schade.

Gruass Roland

Re: Richtige Whiskylagerung

BeitragVerfasst: Mo 24. Jun 2013, 11:29
von whisky trinker
Bernd hat geschrieben:Die Behauptung, Kork würde durch Alkohol zerstört, zweifle ich stark an. Wein enthält auch Alkohol, und der wird liegend gelagert. ...


Hier kommt es auf die Alkoholstärke an, Wein hat so 10% bis 12% und Whisky mindestens 40% manchmal sogar bis zu 60% oder 65% und bei so einem Alkoholgehalt wird der Korken definitiv beschädigt, wenn die Flasche liegend gelagert wird...