Feis Ile 2013

Was geht ab in der Welt der Whiskys?

Feis Ile 2013

Beitragvon Bernd » Do 21. Feb 2013, 22:17

Zufällig jemand von Euch dieses Jahr beim Feis Ile dabei? Wir werden 2 Wochen auf der Insel sein; wäre nett, mal den ein oder anderen live zu treffen.
Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind die, aus denen man trinkt
(Joachim Ringelnatz)
Benutzeravatar
Bernd
Almost There
Almost There
 
Beiträge: 53
Registriert: So 16. Sep 2012, 18:50

Re: Feis Ile 2013

Beitragvon Bernd » Di 26. Mär 2013, 19:16

Update: Gestern hat Laphroaig als erste Destillerie sein Open Day Programm veröffentlicht. Sensationell, hab mich gleich für 4 Tastings angemeldet. Krönung dürfte das "Old & Rare" Tasting sein, Zitat:

Join John Campbell in the old manager’s office to taste some very special Laphroaig expressions. Enjoy 25 Years Aged, 30 Years Aged, 40 Years Aged and John’s special cask sample. (Duration 1 hour, Places on each session - 12)

Bin gespannt, wann das Ardbeg Programm rauskommt, und ob auch dieses Jahr die interessanten Tastings zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bereits ausgebucht sind :roll:
Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind die, aus denen man trinkt
(Joachim Ringelnatz)
Benutzeravatar
Bernd
Almost There
Almost There
 
Beiträge: 53
Registriert: So 16. Sep 2012, 18:50

Re: Feis Ile 2013

Beitragvon Ginibu » Sa 30. Mär 2013, 00:17

Ardbeg hat sein Program heute veröffentlicht!

http://www.ardbeg.com/ardbeg/ardbog-day ... distillery

Ich werde während des Festivals auf der Insel sein.
Ginibu
Very Young
Very Young
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 13:59

Re: Feis Ile 2013

Beitragvon Bernd » Mo 8. Apr 2013, 16:25

Ja, Ardbeg hat die Termine online gestellt, allerdings zunächst ohne zu erwähnen, wie und wo man sich anmeldet. Wenige Minuten nach Veröffentlichung hatte ich meinen Plan fertig, wann ich an welchem Tasting und an welchem Event teilnehmen wollte. Ich dachte mir: Ok, wenn die Anmeldemodalitäten noch nicht genannt sind, bedeutet das wohl, daß das Programm wohl vorerst informativ ist und das "Go" erst in den nächsten Tagen kommt, wie z.B. bei Kilchoman. Andererseits, dachte ich mir, kann es ja auch nix schaden, wenn Du es auf allen Dir bekannten Kanälen doch jetzt schon versuchst. Im schlimmsten Fall kriegst Du dann zu hören: Zu früh, bitte noch warten.
Also hab ich ca. eine halbe Stunde nach Programmveröffentlichung zwei Anmeldungen losgeschickt, eine über das Kontaktformular, die andere per Mail an jemanden in der Destillerie.
Ergebnis: Die zwei für mich wesentlichsten Events, die Bootstour und das Barbecue, waren bereits ausgebucht! Eine halbe Stunde nach Veröffentlichung!?!?!?
Das macht echt keinen Spaß mehr. Jedesmal dieser blöde Reservierungsstreß bei Ardbeg. und es sind wirklich nur die - bei den anderen Destillerien hab ich wirklich fast alle Events gebucht bekommen, die ich wollte.
Ich bin schon gespannt, wie das mit dem Ardbeg Festivalwhisky laufen wird. Bei meinem letzten Feis Ilevor zwei Jahren war er wie üblich für den Open Day angekündigt, aber dann haben sie ihn einfach schon früher verkauft; ich konnte mit Not und Mühe noch eine Flasche ergattern.

Was läuft da bei Ardbeg - sind die einfach organisatorisch unfähig oder macht der Erfolg, daß sie langsam abheben und sich keine Mühe mehr geben? All dieser Dilletantismus führt ja offenbar nicht dazu, daß ihnen die Fans abhauen, ganz im Gegenteil. Wozu sich also Mühe geben, wenn Ihnen die Leute umso mehr die Bude einrennen, je blöder sie behandelt werden. Aber wie sagt man so schön: Hochmut kommt vor dem Fall ...
Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind die, aus denen man trinkt
(Joachim Ringelnatz)
Benutzeravatar
Bernd
Almost There
Almost There
 
Beiträge: 53
Registriert: So 16. Sep 2012, 18:50

Re: Feis Ile 2013

Beitragvon Bernd » Sa 25. Mai 2013, 10:02

Und wieder ich, diesmal live von der Insel der Glückseligen. In etwa einer Stunde startet das Feis Ile mit dem Lagavulin Open Day. Ich bin schon gespannt, wie lange die Warteschlange für den Festivalwhisky ist ... wahrscheinlich stehen sie bis Laphroaig ...
Die letzten Tage war das Inselleben recht entspannt. Jetzt mit dem Festival werden wieder Streß, Hektik und Menschenmassen den Tagesablauf bestimmen. Schade, sehr schade - ich freu mich schon auf Sonntag in einer Woche, wenn alles wieder vorbei ist.
Nächstes Jahr werden wir das Festival links liegen lassen, das ist sicher. Das hat mittlerweile Dimensionen angenommen, die einem den Spaß vergällen. Islay hat so viel mehr zu bieten als das Festival, da kann ich gut drauf verzichten.
Aber diesmal bin ich noch mitten drin, und auf gehts in den Inselsüden zu Lagavulin!
Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind die, aus denen man trinkt
(Joachim Ringelnatz)
Benutzeravatar
Bernd
Almost There
Almost There
 
Beiträge: 53
Registriert: So 16. Sep 2012, 18:50

Re: Feis Ile 2013

Beitragvon islayfan » Sa 25. Mai 2013, 15:02

Hoi Bernd,

Wow, live von der Insel :D . Ja, Islay wird natürlich auch immer bekannter und zieht immer mehr Leute an, gerade am Festival. Lass dir keinesfalls den Spass verderben und geniess es in vollen Zügen. Denk einfach dran, es gibt viele Leute, dich ganz dicke beneiden - zum Beispiel ich :lol:

Viele Grüsse nach Islay!
Tom
Benutzeravatar
islayfan
Administrator
 
Beiträge: 478
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 12:36

Re: Feis Ile 2013

Beitragvon Bernd » So 26. Mai 2013, 23:58

Und wieder ein Update. Gerade vom Laphroaig Peat Pig zurück, das bedeutet: Zusammen mit 120 Friends of Laphroaig und der Laphroaig-Prominenz Spanferkel vom Grill gehabt, unzählige 2013er Cairdeas getrunken und das gute Bier von der German Tour, gebraut vom Rittmayer im fränkischen Hallerndorf. Wertung: Das Spanferkel war mäßig (das kann Oink Hog Roast in Edinburgh bedeutend besser!), der Cairdeas war toll und das Bier einfach legendär. Ach ja, und ich bin hackedicht - ein Glück, daß meine Frau nüchtern geblieben ist und fahren konnte.
Vom 2013er Cairdeas werde ich auf jeden Fall zwei Flaschen mitnehmen.
Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind die, aus denen man trinkt
(Joachim Ringelnatz)
Benutzeravatar
Bernd
Almost There
Almost There
 
Beiträge: 53
Registriert: So 16. Sep 2012, 18:50

Re: Feis Ile 2013

Beitragvon Bernd » Mi 29. Mai 2013, 10:24

Heute steht eine Bowmore-Sonderabfüllung (1988er, die Flasche für 350 Pfund) zum Verkauf an. Die Abgabe der Flaschen startet um 10 Uhr, das Ganze läuft über ein Ticket-System. Bekannte von uns haben seit 6 Uhr morgens in der Schlange gestanden, um ihr Ticket zu kriegen, waren aber bei weitem nicht die ersten. Sie wußten von einem älteren Paar zu berichten, die die ganze Nacht dort gestanden hatten ...
Die Welt wird immer bekloppter. Ich trinke wirklich gerne Whisky, aber mir für eine Flasche sowas anzutun - wie bescheuert muß ich da eigentlich sein? Aber das muß letztlich jeder selbst für sich entscheiden.

Ansonsten: Nach 4 Tastings gestern bei Laphroaig gibts heute eins bei Bowmore und eins bei Ardbeg.
Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind die, aus denen man trinkt
(Joachim Ringelnatz)
Benutzeravatar
Bernd
Almost There
Almost There
 
Beiträge: 53
Registriert: So 16. Sep 2012, 18:50

Re: Feis Ile 2013

Beitragvon islayfan » Mi 29. Mai 2013, 11:05

Hoi Bernd

Danke für die spannenden Live-Berichte vom Feis Ile. Und deine schriftstellerischen Leistungen sind auch nach diesen alkoholschwangeren Events immer noch perfekt :D

Der Laphroaig-Event hört sich super an und es ist immer mal gut, zwischen all den Whiskys mit einem Bier zu spülen :lol:

Die ganze Nacht angestanden für eine Flasche Bowmore :shock: , ne, das hätte ich sicher nicht gemacht, wobei, für den Port Ellen damals im 2008 hätte ich es auch machen sollen.

Viel Spass weiterhin!
Tom
Benutzeravatar
islayfan
Administrator
 
Beiträge: 478
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 12:36

Re: Feis Ile 2013

Beitragvon Bernd » Mi 29. Mai 2013, 19:30

Und wieder ich.
Gerade ein "Warehousemans Journey" Tasting bei Ardbeg gehabt. Ein Trupp von ca. 20 überwiegend deutschsprachigen Whisky-Enthusiasten folgte Dugga, dem Lagermeister, von Warehouse zu Warehouse. In jedem wurde ein Faß ausgelagert, geöffnet und "beprobt", und jeder Teilnehmer bekam ein Dram. Großartig! Spektakulär! Mein Liebling war ein 1975er Refill Sherryfaß, ein absoluter Sherrytraum! Und zum Schluß gab es dann noch einen Ardbog, den diesjährigen Festivalwhisky. Ganz großes Kino! Halbe-halbe Bourbonfaß und Manzanilla-Sherry Refill: In der Nase zunächst nur Vanille und Toffee von der Bourbonkomponente, aber dann auf der Zunge die Sherryoffenbarung, Süße und Trockenfrüchte, vom Peat ganz zu schweigen. Wirklich sensationell. Ich hab mich mit meinem Glas vor das Old Kiln Cafe in die Sonne gesetzt (hier hats heute 21 Grad) und mich daran gelabt, bis sie zu gemacht haben.
In dem Zusammenhang nochmal zum Thema "Festivalbottlings": Ich tu mich ehrlich schwer, viel Geld für etwas auszugeben, was ich nicht vorher probieren kann. Den 1988er Bowmore konnte ich nicht probieren, also geb ich weder 350 Pfund dafür aus noch schlag ich mir die Nacht um die Ohren. Den Ardbog hab ich nun probiert und werde definitiv Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um da dran zu kommen!
Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind die, aus denen man trinkt
(Joachim Ringelnatz)
Benutzeravatar
Bernd
Almost There
Almost There
 
Beiträge: 53
Registriert: So 16. Sep 2012, 18:50

Nächste

Zurück zu Veranstaltungen und Vereine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron