ardbeg-whisky.ch mit Fanpage auf Facebook

Wir haben jetzt auch eine Fanpage auf Facebook und wie es der Name „Fanpage“ schon sagt, braucht es dazu Fans. Würde mich also riesig freuen, wenn ihr die Seite http://www.facebook.com/Ardbeg.Whisky anwählen würdet und dort den „Gefällt mir“-Button klicken würdet!

Dann erfährt ihr beispielsweise, dass Tobias im ardforum einen Lord of the Isles für 400 Euro anbietet und alles Mögliche rund um Ardbeg und Islay. Es lohnt sich also auch!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Das Antistatik-Auto mit Propellerantrieb

Für die Nachwelt sei es hier dokumentiert:

Ich hatte eine Adidas-Trainingshose aus 100% Polyester an und legte auf einem Ledersofa einen Pullover aus 100% Wolle zusammen. Die Temperatur betrug etwa 27 Grad.

Warum ich das euch alles erzähle? Weil mir während dieses Vorganges noch nie so viele Funken entgegensprühten und ich mir da überlegte, ob man dies nicht zur Energiegewinnung nutzen könnte. Ich habe kurz recherchiert und dabei habe ich gesehen, dass es schon Geräte gibt, die das speichern und wieder abgeben, aber mir schwebt ein Kraftwerk vor. Natürlich geht das nicht mit Wolle und Polyester, da die sich sofort abnützen würden, aber es muss doch möglich sein, dies auf engstem Raum in riesigen Mengen mit abnutzungsresistenten Materialen zu verwirklichen, das wäre ja dann quasi ein Perpetuum Mobile. Okay, nicht ganz, denn man müsste es ja von aussen irgendwie erst einmal in Schwung setzen, aber man stelle sich dieses schadstofffreie Energiewerk nur einmal vor. Vielleicht die Lösung der Energiegewinnung der Welt! Und vielleicht kann man ja sogar Motoren auf diese Art bauen.

Ich habe keine Ahnung von Physik und vielleicht ist das alles ja auch Quatsch, aber ein Motor, der mit Antistatik funktionieren würde und anstelle Kolben vielleicht eine Turbine oder einen Propeller antreibt, wow.

Also, vielleicht ist ja ein Leser hier, der sich mit Physik auskennt und mir erklären kann, ob das funktionieren könnte, wäre cool.

Was das mit Whisky zu tun hat? Nichts 🙂

Veröffentlicht unter EDV und Elektronik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Letzte Blicke in die Port-Ellen-Destillerie

Heute habe ich wirklich etwas ganz Tolles für euch und ich bin Herrn Professor Walter Schobert dafür sehr dankbar. Doch der Reihe nach.

Im Jahre 2008 traf ich Herrn Professor Walter Schobert auf Islay an einem Fest das am Islay House Square stattfand und er gewährte mir einen Einblick in seine kleine aber feine Bierbrauerei Islay Ales.

Nun, fast vier Jahre später traf ich Prof. Schobert wieder am Vortrag namens „Mythos Port Ellen“ bei der Paul Ullrich AG in Basel. Gebannt lauschte ich seinen spannenden und mit viel Herzblut vorgetragenen Ausführungen und Erzählungen über die Lost Distillery Port Ellen und deren Whiskys und ganz gebannt war ich, als er von den letzten Jahren Port Ellens berichtete und auch, dass er kurz bevor die Stills und der Spirit Safe abtransportiert wurden, noch in der Destillerie war und wohl die letzten Bilder aus dem Inneren dieser Whisky-Legende geschossen hat!

Zuhause liess mir das keine Ruhe mehr und ich dachte mir, fragen darf man ja und so schrieb ich Prof. Schobert an und tatsächlich, die Antwort liess nicht lange auf sich warten:

Guten Morgen,
und herzlichen Dank für das Lob.
Ich würde Ihnen die Bilder gerne geben. Sie sind aber, anders als ich in Basel angenommen habe, noch nicht auf meinem PC, sondern nur als Dias da. Ich sehe irgendwann diese Wochen meinen Grafiker und werde ihn bitten, die Dias zu scannen. Dann können Sie sie gerne haben. Tun Sie mir doch bitte den Gefallen und schreiben Sie mir Mitte nächste Woche noch mal, damit ich es auch wirklich nicht vergesse.

Viele Grüße
Walter Schobert

Selbstverständlich habe ich das gemacht und hier sind sie nun, die wohl letzten Bilder aus dem Inneren von Port Ellen!

Bild von Prof. Walter Schobert
Eine der letzten Aufnahmen von dreien der insgesamt 4 Stills von Port Ellen (Copyright Prof. Walter Schobert)

Und hier ein Blick auf den Spirit Safe von Port Ellen (Copyright Prof. Walter Schobert):

Photo des Port Ellen Spirit Safe von Prof. Schobert


Blick in die Bierbrauerei Islay Ales von Prof. Walter Schobert


Und zu guter Letzt ein Bild des Meisters selbst. Ganz herzlichen Dank Herr Professor Schobert!

 

Veröffentlicht unter Islay, Whisky | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

The good old days…

Diese Werbung würde man heute wohl nicht mehr beim Kunden durchkriegen 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Spezialabfüllung für den ersten Ardbeg Day vom 2. Juni 2012

Soeben habe ich ein Committee-E-Mail von Ardbeg erhalten. Darin künden sie an, dass sie jetzt jährlich einen Ardbeg-Day abhalten und damit sich und die Ardbeggianer feiern wollen. Natürlich gibt es für diesen denkwürdigen Anlass auch eine spezielle Abfüllung. Also wenn das jetzt tatsächlich ein jährlich stattfindender Event mit einer dazugehörigen Abfüllung wird, haben die Sammler wieder einen Stress und Ardbeg eine Einnahmequelle mehr. Clever gemacht.

Hier ein Ausschnitt des E-Mails:

Veröffentlicht unter Whisky | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Kampf mit Forum-Spammern

Das war (auf jeden Fall hoffe ich, dass es ein WAR war!) ja vielleicht ein Kampf mit diesen Spam-Registrierungen im Forum. Jeden Tag bis zu 50 Anmeldungen aus Russland, China und der Ukraine und alle mussten jeweils wieder von Hand gelöscht werden. Es hat mir den Spass so richtig gründlich verdorben. Und dabei natürlich auch immer die Sorge, dass man eine „echte“ Anmeldungen eines Whisky-Freundes löscht. Aber jetzt hoffe ich, eine Lösung für das Problem gefunden zu haben. Anstelle des CAPTCHA-Bildes muss eine Frage beantwortet werden und die Leute müssen zusätzlich ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Ich bin gespannt.

Wenn es nicht so ärgerlich wäre, müsste man diese Leute für ihre EDV-Kenntnisse ja schon fast bewundern. Denn ich frage mich schon, wie die es geschafft haben etwas zu programmieren, dass alle Formulare automatisch ausfüllt und dann auch noch das CAPTCHA-Bild (also diese Zahlen und Buchstaben die man eingeben muss) umgeht.

Gibt es hier unter den Lesern jemanden, der auch ein Forum betreibt und mit ähnlichen Problemen kämpft und wie habt ihr diese Plage gelöst?

Auf jeden Fall freue ich mich jetzt wieder auf viele Anmeldungen von Whisky-Fans im ardforum.

Veröffentlicht unter Allgemein, EDV und Elektronik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Whiskyschiff 2011

Nachdem ich letztes Jahr ausgelassen habe, war es gestern wieder soweit. Schlagseite auf dem Whiskyschiff! Vielleicht war 19.15 Uhr ja nicht gerade der beste Zeitpunkt, auf jeden Fall war die Warteschlange gigantisch. Das Interesse und die Freude an Whisky scheint ungebrochen!

Natürlich stand bei mir Islay im Vordergrund. Ich startete den Abend mit dem 5-jährigen Kilchoman 2006 Vintage. Eine gute Wahl für den Einstieg. Fruchtig und doch torfig, aber nicht zu stark. Ein leckerer Malt trotz seines noch immer sehr jungen Alters.

Und dann kam für mich bereits der Star oder besser gesagt die positive Überraschung des Abends. The Laddie Ten! Der erste vollständig unter Jim McEwan gebrannte Bruichladdich. Ein geschmackliches Schwergewicht, kräftig, vollmundiger salziger Körper mit viel Frucht und für einen Standard-Laddie mit einer schönen Torfnote. Superlecker und ein echter Whisky für jeden Tag. Das wird mein neuer Hausmalt. Zurzeit gibt es wohl keinen Whisky mit einem besseren Preis-/Leistungsverhältnis auf dem Markt. Gerade einmal CHF 42.- wollen sie für diesen leckeren Whisky.

Das pure Gegenteil war dann The Organic aus dem gleichen Haus. Eine Enttäuschung! Ich hatte zwar schon nicht viel Gutes über ihn gehört, wollte mir aber natürlich ein eigenes Bild machen. Und die Berichte bestätigten sich. Muffig, staubig, für Bruichladdich-Verhältnisse keine Frucht. Brrr. Schnell den Mund mit Wasser spülen und zum nächsten Whisky!

Schon viiiel besser war da der Infinity3. Ein sherrylastiger Whisky ohne Altersangabe wie es zurzeit ja Mode ist. Angeblich für den besten Geschmack aus jungen und alten Fässern gemixt, aber wirklich auch lecker. Viel exotische Frucht.

Zum Abschluss mussten natürlich noch einige Ardbegs verkostet werden. Ich begann mit dem Supernova und dann endlich dem Alligator. Der Alligator ist in der Tat sehr lecker, er schmeckt mir wegen deutlich mehr Frucht als beim Supernova besser als dieser. Aber viele geschmackliche Eindrücke konnte ich nicht mehr sammeln, denn meine Sinne waren viel zu sehr abgelenkt 🙂

Veröffentlicht unter Whisky | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare