Ardbeg Galileo

Na ja, erst dachte ich, da hat sich ein Scherzbold – nach den gestrigen Pressemeldungen über die Versuche von Ardbeg im All (siehe auch ardblog-Beitrag von gestern) – einen Scherz erlaubt und eine Fake-Etikette eines auf diesem Event basierenden Releases namens Ardbeg Galileo kreiert. Stylish ist sie ja irgendwie und erinnert im Design ein wenig an das Film-Plakat von Metropolis von Fritz Lang. Nur ist dieser Film aus dem Jahre 1925 und das Ardbeg-Experiment spielt in der Gegenwart. Wie auch immer, wie würde es denn euch gefallen, wenn es denn echt ist?

Denn mittlerweile bin ich mir doch nicht mehr so sicher, ob das Ganze ein Fake ist. Also zumindest die All-Geschichte wird auch auf „seriösen“ Seiten wie hier http://www.forbes.com/sites/alexknapp/2012/04/10/important-scientific-experiment-can-scotch-mature-in-space/ thematisiert und auf der Ardbeg-Homepage gibt es dazu diese extra aufgeschaltete Seite: http://www.ardbeg.com/ardbeg/space.

Und nach dem folgenden Link zu urteilen – auf dem das ausgefüllte Formular zur Einreichung der Etikette des Ardbeg Galileo in den USA zu sehen ist – schaut die Sache doch ziemlich glaubwürdig aus, ausser, auch das wäre gefaked, was aber schon ein ziemlich grosser Aufwand für einen Spass wäre: https://www.ttbonline.gov/colasonline/viewColaDetails.do?action=publicFormDisplay&ttbid=12041001000311

Dieser Beitrag wurde unter Whisky abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.