Ardbeg geht unter die Haut!

Also erst dachte ich ja, wie kann man nur so bescheuert sein, irgendwo hört es doch einmal auf mit der Liebe! Aber lassen sich nicht viele auch irgendwelche chinesischen Zeichen in die Haut stechen (ja, auch ich gehöre dazu), von denen sie nicht wissen, ob sich vielleicht der sympathisch lächelnde Tätowierer einen üblen Scherz erlaubt hat?

Vielleicht laufe ich ja schon seit Jahren mit „Depp“ statt „Liebe“ auf dem Oberarm durch die Welt? Im Vergleich dazu wäre ja dann „Ardbeg“ keine schlechte Wahl…

Hier einige Beispiele von Menschen, die das ewige Bekenntnis zu Ardbeg abgelegt haben:


Ein klein wenig in die Länge gezogen, aber vielleicht hat das ja auch nur der Typ beim Runterziehen des Pullis gemacht. Ansonsten, hat doch was!


Dieses hier gefällt mir noch leicht besser. Man beachte auch den farblich schön abgestimmten Pullover. Top!


Und hier, na ja, da gefällt mir zwar das Logo, aber…

Fazit: Also ich glaube, ich überlege mir das Ganze nochmals in Ruhe, wobei so rechts hinten auf dem Schulterblatt…

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Ardbeg geht unter die Haut!

  1. Alban sagt:

    Hallo Tom
    Beim mittleren Bild handelt es sich wohl nicht um eine Tätowierung, viel eher um einen Stempel oder ähnliches. Am Event für den Rollercoaster trugen einige Besucher dieses Emblem. (siehe Flickr Link)
    http://www.flickr.com//photos/ardbeg_com/show/

  2. ardblog sagt:

    Hoi Alban,
    Tatsächlich, schlecht recherchiert von mir :-). Danke übrigens für den Link. Schaut nach einem gelungenen Event aus, da wäre ich gerne dabei gewesen!
    Lieben Gruss

  3. Jürg Glutz sagt:

    Hallo miteinander,

    vor einigen Jahren war das ARDBEG- Logo als „Abziehbildchen“ im Old Kiln-Cafė zu kaufen. Die müssten irgendwo noch bei mir in den Untiefen des Zügelchaos rumliegen.

    Slàinte,
    Jürg

  4. Armin sagt:

    Alban/Tom,

    in dem Fall duerfte das ein „temporary tattoo“ gewesen sein. Soweit ich mich entsinnen kann werden die Dinger so wie Rubbelbilder aufgetragen und nach ein paar Tagen waescht sich das wieder ab.

  5. ardblog sagt:

    Ist ja nicht gerade ein Kompliment für die echten Tätowierer, dass ausgerechnet das „Abziehbildchen“ von allen Dreien am Besten ausschaut 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.