Eine neue Kamera zieht ein…

Ach wie ich mich freue! Als ich die Seite www.ardbeg-whisky.ch Mitte 2006 startete, machte ich die ersten „Bilder“ meiner Whiskysammlung doch tatsächlich mit der Handykamera des Sony Ericsson K750i. 

Na ja und dementsprechend waren denn auch die Bilder… Als ich dann wusste, dass ich im Juni 2006 nach Islay gehen würde, musste natürliche eine „richtige“ Kamera her. Ich wollte unbedingt eine Kamera, die ich immer dabei haben würde. Aus meiner Erfahrung mit der noch analogen Minolta AF7000 mit riesigen Zusatzobjektiven in einer fetten Tasche wusste ich, dass ich so ein Teil nie mitnehmen würde und entschied mich deshalb für die Sony Cybershot DSC-T9. Alle Fotos, die ihr auf meiner Page seht, wurden mit diesem kleinen Teil geschossen. Der Vorteil ist wirklich, dass man dieses kleine Ding immer dabei hat, weil es selbst in der kleinsten Tasche bequem Platz hat. Der konstruktionsbedingte Nachteil ist das Objektiv, welches nicht ausgefahren werden kann, sondern über innere Umlenkspiegel funktioniert, dadurch bleibt sie zwar immer sehr kompakt, aber sie schluckt unglaublich viel Licht. Sie ist eine tolle Kamera für Aussenaufnahmen bei hellen Verhältnissen und für Schnappschüsse, aber für Bilder in Innenräumen und bei einbrechender Dämmerung untauglich. Dennoch werde ich sie selbstverständlich behalten, denn als Immer-Dabei-Alltags-Schnappschuss-Kamera ist sie wirklich unschlagbar.

Und jetzt bin ich riesig gespannt, wie sich meine neue schlagen wird. Sie ist einiges grösser als die T9 und dennoch nicht so gross wie eine Spiegelreflex. Bridge-Kameras nennt man solche Kameras soweit ich weiss. Ich hoffe einfach, dass ich sie häufig mitnehmen werde und sie mir nicht schon zu gross ist. Auf jeden Fall wird sie viel lichtstärker als die T9 sein und auch Weitwinkelaufnahmen machen können. Ich freu mich jetzt schon, euch die ersten Bilder von ihr präsentieren zu können, denn gerade in Innenräumen verspreche ich mir auch viel bessere Aufnahmen. Es ist eine Panasonic Lumix LX3. Ihr einziger Nachteil scheint die kleine Brennweite von 60 mm zu sein. Aber da ich bisher eh nie viel gezoomt habe, sondern immer viel lieber auf die Objekte zugegangen bin, glaube ich, dass dies für mich verschmerzbar ist. Leider kann sie in schwarz erst in einem Monat geliefert werden, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude

Lumix LX3

Dieser Beitrag wurde unter EDV und Elektronik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Eine neue Kamera zieht ein…

  1. Reto sagt:

    Wow! Göttlich gute Wahl!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.