Whisky-Fälscher-Unterstützung

Es gibt doch tatsächlich Leute, welche die Whisky-Fälscher in ihrem miesen Tun noch unterstützen. Wenn man das hier sieht, kauft man wirklich keine älteren Flaschen mehr auf eBay. Wobei dies einem natürlich auch bei einem renommierten Händler passieren kann, denn einmal angenommen, der Händler kauft eine Flasche eines seriösen Anbieters an, der gutgläubig irgendwann einmal seine Sammlerflasche bei eBay erstanden hat… doch schaut euch das einfach selbst an. Das war ein Angebot, welches kürzlich auf eBay erschien!

Leere Flaschen auf eBay

Dieser Beitrag wurde unter Whisky abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Whisky-Fälscher-Unterstützung

  1. Armin sagt:

    Ich nehme an Du hast das bei eBay gemeldet? Wuerde mich ja doch sehr wundern wenn so etwas mit deren Nutzungsbedingungen vereinbar ist.

  2. ardblog sagt:

    Hi Armin, habe ich tatsächlich nicht, aber es ist auch schwierig, der Typ hat es jetzt benannt, aber eigentlich ist ja jedem klar, wofür die leeren Flaschen verkauft werden. Wer sammelt schon leere Flaschen?

  3. Jürg sagt:

    Also die erste geleerte Flasche von meinem Hazelburn habe ich auch aufbewahrt und noch zwei andere mit schönen, speziellen Etiketten. Ich denke, dass ich z.B. die leeren Flaschen von Black Bowmore oder Ardbeg Provenance nur schweren Herzens ins Altglas schmeissen könnte. Es ist ein sogenannter Label-Peeler erhältlich, mit dem man die Etiketten von den Flaschen lösen und diese dann wie in einem Album aufbewahren kann. Nur funktioniert dieses System nicht zuverlässig und die Etiketten reissen oftmals beim Ablösen. Auch das Befüllen der Flasche mit heissem Wasser (soll den Leim des Labels lösen) ist nicht optimal. Auf der Website des Whisky Magazines sucht ein Forum-User (und Member des Committee) bewusst nach Originalflaschen von Ardbeg und wird vom Administrator des Forums darauf hingewiesen, dass solche Flaschen dann oft bei ebay landen, mit was für welchem Inhalt auch immer.

  4. ardblog sagt:

    Hallo Jürg, ja, einen leeren Black Bowmore ins Altglas zu geben hätte ich allerdings auch Mühe und wenn man dann solche Trouvaillen behalten will, ist das ja auch verständlich. Auf eBay zu verscherbeln ist dann natürlich wieder etwas anderes. Schön, dass das Whisky Magazin darauf aufmerksam macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.