Wedded to the Laddie

alban Da manchen Paaren das Heiraten in der Kirche oder auf dem Standesamt zu gewöhnlich ist, inszenieren viele Trauwillige „Ihre“ spezielle Hochzeit. Man kennt die Bilder aus den Medien, da sieht man Paare samt Pfarrer beim Fallschirmspringen, im Tauchanzug unter Wasser mit der Bibel in der Hand oder selbst auf der Tragfläche eines Doppeldeckers wird geheiratet. Ganz übel ist ja auch die 0815-Version in Las Vegas mit dem „Love me tender“-schmachtenden Elvis-Imitator. Den Ideen sind also heutzutage keine Grenzen gesetzt. Und da sich mit dem Hochzeitsgeschäft natürlich auch viel Geld verdienen lässt, werden viele dieser aussergewöhnlichen Hochzeitsideen neuerdings pfannenfertig serviert.

Die neueste Hilfeleistung für unkreative Trauwillige bietet Bruichladdich. 

Original Text aus dem B’Laddie B’Log:

Yes, forget that grotty, tawdry, characterless registry office – get knotted in our beautiful 1881 still house. From March the Bruichladdich BYOB service (bring your own bride) will allow couples to tie the knot here at Bruichladdich amongst the stills, condensers, spirit safes and web cams.

Die Vor- und Nachteile einer Hochzeit muss jede(r) selbst abwiegen. Die Vor- und Nachteile des Ringtauschs im Still House von Bruichladdich wollen wir Euch hier kurz auflisten:

Positiv

  • Statt Sekt gibt’s Whisky zum Apero
  • Jim McEwan könnte Dein Trauzeuge sein
  • Deine Braut hat keine Möglichkeit mehr abzuhauen, ihr seid auf einer Insel
  • Deine Gäste können die Hochzeitsgeschenke gleich im Visitor-Center einkaufen
  • Du brauchst weder Schlecht- noch Schönwetterprogramm aufzustellen. Die Möglichkeit für Regen beträgt 80%.
  • Es gibt viele Sehenswürdigkeiten die man am schönsten Tag des Lebens besichtigen kann: Ardbeg, Lagavulin, Laphroaig …
  • Du brauchst nur Deine echten Freunde einzuladen. Den Anderen kannst Du den Link der Webcam zumailen.
  • Du kannst ein paar Flaschen deines eigenen Hochzeits-Valinch abfüllen und bei eBay einstellen. So kannst Du die Kosten der Trauung quersubventionieren.
  • Negativ

  • Ihr könntet die eigene Hochzeit verpassen weil die Fähre infolge Sturms seit drei Tagen nicht fährt.
  • Der Polterabend in einer Whisky-Bar auf Islay könnte Dich ruinieren
  • Es gibt keine Orgel. Duncan McGillivray trommelt den Hochzeitsmarsch auf dem Pot Still
  • Du hast keine Möglichkeit in letzter Minute zu flüchten, denn auch du bist auf einer Insel…
  • Euer Hochzeitsfoto wird irgendwann auf einer Bruichladdich-Büchse erscheinen. Wenn Jim die Links-Serie durch die Wedding-Serie ersetzt.
  • Deine Braut will nicht ins Port Charlotte Hotel, weil deine Ex Charlotte hiess. Aus demselben Grund wurde auch der PC7 von der Menükarte gestrichen.
  • Lynne McEwan weiss nun, dass Du vergeben bist
  • Bei deiner Rückkehr musst Du die Hochzeitsgeschenke verzollen (Kosten siehe www.zoll.ch unter „Spirituosen“)
  • Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

    2 Antworten auf Wedded to the Laddie

    1. Whisky_Igel sagt:

      Klasse Post – habe sehr gelacht!
      Was für ein Pech (oder Glück?), dass ich schon verheiratet bin – aber vielleicht wäre das ja auch was als Bestätigung für die Silberhochzeit. Meine Frau steht meinem Whisky-Hobby/Job zum Glück ja sehr postiv gegenüber 🙂

    2. Jürg sagt:

      Ich finde den Artikel auch äusserst amüsant! Den Hochzeitsmarsch von Duncan McGillivray höchstpersönlich auf der Pot Still getrommelt, also das hätte es bei mir in die Kategorie „Positiv“ geschafft.
      In Träumen schwelgen darf man ja; auch ich habe den Hochzeitsmarsch schon einige Jahre hinter mir, auf eher traditionelleren Musikinstrumenten gespielt….

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.