Superlativen

Es war ein denkwürdiger Tag dieser 20. Januar 2009. Einerseits wurde Super-Obama als 44. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt und andererseits wurde die Supernova innert superben 2 Stunden aus den virtuellen Gestellen geräumt.

Okay, geschichtsträchtiger ist wohl definitiv das erste Superlativ, dennoch hätte ich nie gedacht, dass die annähernd 3000 Flaschen (man weiss nicht genau wieviele der 3000 Flaschen bei Ardbeg für die Bewohner von Obamaland auf die Seite gelegt worden sind, denn diese erhalten ab Ende Februar auch noch einige Hundert) in dieser Rekordzeit verkauft werden. Der Corryvreckan hat da noch um Einiges länger durchgehalten. War dieser doch immerhin ein paar Wochen online.

Das Ganze war ja auch clever aufgezogen. Wenig verfügbarer Whisky für etwa 50’000 Fans, die dieses Mal auch gleich noch je zwei Flaschen ordern konnten. Es scheint so, als sei es von Beginn an von Ardbeg geplant gewesen, dieses Sold-out-in-no-Time zu erreichen. Dementsprechend wurde es ja auch von Ardbeg angekündigt: „You’ll have to move like a rocket!“

In einem Whiskyforum habe ich von User „applecross“ gelesen, Zitat: „dagegen wirken die Marketingfachleute von Apple fast wie Anfänger“. Ich glaube, ich muss mir als Apple-Anhänger und Ardbeg-Fan langsam Sorgen machen. Vielleicht bin ich ja einfach zu anfällig für gutes Marketing…

Supernova sold out

Quelle Bild: www.ardbeg.com

Dieser Beitrag wurde unter Whisky abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.