Bunnahabhain „Darach Ùr“

Schön, wieder einmal etwas Neues von Bunnahabhain berichten zu können, nämlich vom „Darach Ùr“, was auf gälisch soviel wie „Neues Holz“ bedeutet. Der Whisky trägt keine Altersangabe und beinhaltet gemäss Bunnahabhain bis zu 20 Jahre alten Spirit und natürlich soll zum Geschmackserlebnis eben dieses „neue“ Eichenholz aus Kentucky viel beitragen.

Spannend, wie die Trends bei Wein und Whisky auseinander gehen. Von Weinproduzenten habe ich gehört, dass die Zeit der holzüberladenen Weine vorbei ist. Dieser Geschmacks-Overkill rührt von den aus kurz gelagertem Holz bestehenden und somit jungen Holzfässern her. Heute geht der Trend bei den Qualitätsweinen zurück zu gut gelagerten Holzfässern, die aus bis zu 7 Jahre gelagertem Holz bestehen und dadurch dem Wein nur einen Hauch „Holz“ mitgeben und diesen nicht erschlagen. Es wird also wieder darauf Wert gelegt, den natürlichen Eigengeschmack des Weines zu erhalten und diesen lediglich leicht zu untermalen. Natürlich haben diese aus älterem Holz bestehenden Fässer ihren Preis (ca. CHF 750/Fass gegenüber CHF 350 für ein Fass aus jungem Holz).

Bei all diesen Experimenten nach „mehr Geschmack“ frage ich mich immer, ob dies der Whisky wirklich nötig hat und ob wir in ein paar Jahren überhaupt noch wissen, wie ein „typischer“ Bunnahabhain oder ein „typischer“ Bruichladdich schmeckt. Aber natürlich sind wir an dieser Entwicklung alle mit Schuld, denn schliesslich sind es ja wir, die nach immer Neuem gieren und somit die Marketing-Strategen zu immer neuen Experimenten wie eben dem Bunnahabhain „Darach Ùr“ oder dem Laphroaig „Triple Wood“ ermutigen.

Den „Darach Ùr“ gibt es übrigens nur in Duty Free Shops.

Quelle Bild: www.bunnahabhain.com

Dieser Beitrag wurde unter Whisky abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Bunnahabhain „Darach Ùr“

  1. Armin sagt:

    Also mir gefaellt der. Habe ich neulich zwei von im Duty Free mitgenommen (£10 off for two), hat sich gelohnt. Schmeckt recht „oaky“ (wie zu erwarten), aber gefaellt mir irgendwie. Nicht als Standard, aber so als Abwechslung zum Peat ganz interessant.

  2. Erich Claudius sagt:

    Habe den Bunnahabhain Darach Ur auch schon günstig bei http://www.maltego.de gesehen und bestellt. Weiß aber nicht, obs den immer gibt.
    Grüße
    Erich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.