Ardbeg Mór II

Als ich hörte, dass Ardbeg eine Neuauflage des Mór bringen will, habe ich es erst gar nicht geglaubt. Der Mór I war ja eigentlich schon etwas ganz Besonderes mit seiner Riesenflasche mit 4.5 Litern Inhalt und vor allem der Fassstärke von 57.3%. Er war auf 1000 Flaschen limitiert und kostete £350.-. Zugute kam ihm sicher auch, dass niemand so recht wusste, ob dies nun der erste „neue“ 10-jährige Spirit nach der Wiedereröffnung war (der „Renaissance“ gewissermassen) oder der „alte“ (es war der alte).

Ich hab dann versucht, für mich eine kleine Zielgruppenanalyse zu machen und denke, dass der Mór I natürlich die Sammler und die Luxusfraktion à la „Mein Auto, mein Haus, mein Ardbeg“ anspricht und die 1000 Flaschen waren auch tatsächlich ziemlich schnell weg.


Ardbeg Mór I

Wie ist das nun aber bei dem Ardbeg Mór II?

Dies ist der ganz normale TEN mit 46% in einer 4.5-Liter-Flasche zu einem viel teureren Preis (£ 225) als die gleiche Menge in Standardflaschen. Eigentlich müsste es ja umgekehrt sein. Wäre er günstiger als die gleiche Menge in normalen Flaschen gewesen, hätte ich den Run darauf ja verstanden, denn dann wäre die Riesenflasche beispielsweise als Blickfang für exklusive Bars interessant gewesen, aber so? Wer kauft sich so etwas?

Und dass sie gekauft worden sind, ist klar, denn im Ardbeg-Shop ist er nicht mehr…


Ein Bild des Mór II

Dieser Beitrag wurde unter Whisky abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.