Ich bin dann mal weg

Die Vorfreude ist riesig! In weniger als 24 Stunden geht es los und dann betrete ich wieder meine Lieblingsinsel Islay. Ich hoffe einfach mal, dass in London Gepäck-Throw nichts mit eben diesem passiert und dann steht einer tollen Reise wahrlich nichts mehr im Wege.

Ach, was habe ich noch alles nicht gesehen: Caol Ila, Bunnahabhain, Kilchoman – um nur einmal die Destillerien zu nennen. Aber auch viele kleine Ortschaften, so gut wie noch nichts von der vielseitigen Tierwelt, den Dünen und Stränden. Zudem habe ich auch noch nicht alle Islay Ales durchprobiert!

Allen, die auch vor haben Islay zu besuchen, kann ich Armin’s kleinen Islay-Führer empfehlen. Da hat es viele tolle Tipps rund um Islay. Hätte ich diesen bloss etwas früher gesehen, dann hätte ich ihn im handlichen Format im Geschäft ausgedruckt. So liess meine HP-Software hier auf dem Mac nur A4 zu. In diesem Zusammenhang an alle Mac-User: wie kann ich bei „Pages“ die Spracheinstellung ändern, damit der blöde Apostroph (siehe Bild unten) richtig kommt?

Jetzt freue ich mich aber erst einmal auf viele neue Eindrücke, die ich dann für die nächsten zwei Jahre mit euch teilen kann.

Dieser Beitrag wurde unter Islay abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Ich bin dann mal weg

  1. rouge sagt:

    Ich wünsch Dir viel Spass. Mein Neid ist dir sicher

  2. ardblog sagt:

    Danke lieber rouge, nur noch 17 Stunden bis Take off 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.