Ardbeg im Playboy

Da ist doch tatsächlich Ardbeg einmal im Playboy. Wahrscheinlich kam die Ehre nicht zuletzt aufgrund des exorbitanten Preises von zwanzigtausend Dollar zustande.

Was mich aber viel mehr interessieren würde: Sind die Tasting Notes echt? Hat der Verfasser des Artikels wirklich ein paar Tropfen dieses Luxusgetränks probieren dürfen, oder sind es doch nur die Destillerie-Angaben?

diskutier doch auch mit unter: http://ardbeg.communityhost.de/

Dieser Beitrag wurde unter Whisky abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.