Ardbeg Corryvreckan Rumours

Okay, vielleicht bin ich ja schon ein wenig neurotisch nach all diesen Fortsetzungsgeschichten in der Whisky-Welt…

Aber: Könnte es vielleicht sein, dass dies auch beim Corryvreckan so ist? Klar, 5’000 Flaschen sind für ein Committee-Bottling eine ganze Menge und es kann durchaus sein, dass Ardbeg diese Dreiteilung der Prinzen-Geschichte lediglich kreiert hat, um diese stattliche Zahl auch in kürzester Zeit unter die Aficionados zu bringen.

Andererseits hatte der „Very Young for Discussion“ auch schon eine Auflage von 4’002 Exemplaren und dieser war ratz-fatz weg. Könnte es also sein, dass es mit der Dreiteilung der Geschichte mehr auf sich hat?

Immerhin wurde auf der Ardbeg-Homepage ein ziemlicher Aufwand mit Chapter1 und den später zu folgenden Chaptern 2 und 3 betrieben. Zudem bekam ich heute (einmal mehr wunderschön aufgemachte) Post von Ardbeg und auch hier das gleiche Bild. Durch die ganze Broschüre zieht sich dieses „Chapter1“ und was mich besonders stutzig macht: Dies prangt auch unterhalb der Tasting Notes. Auch auf der Bestellkarte steht „Chapter1“. Klar, man soll den Nektar natürlich auch easy online bestellen können.

Dennoch frage ich mich, sind „Chapter2“ und „Chapter3“ vielleicht mehr als nur die Fortsetzung der Geschichte sondern vielmehr zwei weitere Bottlings?

Wir werden es erfahren…

Dieser Beitrag wurde unter Whisky abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.