500 g Morcheln – gratis!

Ha, diese Freude wurde mir nicht zum ersten Mal zuteil! Beim Sonntagsspaziergang inmitten eines grossen Wohnquartiers fiel mein Blick in eine frisch gemulchte Hecke und was erspähte ich da plötzlich zu Dutzenden? Morcheln soweit das Auge reicht!

Klopfenden Herzens sammelte ich bestimmt ein halbes Kilo dieser begehrten Frühjahrspilze ein und hoffte, nicht erwischt und davongejagt zu werden. Doch alles ging gut und zu Hause wurden Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl angeschweisst, dann kamen die grob geschnittenen frischen Morcheln mit feinsten Kräutern und etwas Bruichladdich-Whisky (ihr seht, ich gebe nicht auf mit Whisky zu kochen), Zitronensaft, Balsamico, Pfeffer und Fleur de Sel hinein, dies alles mit zwei Esslöffeln Butter etwas eingekocht, mit Weisswein abgelöscht und mit Crème Fraiche verfeinert. Mmh!

So zubereitet machten sich meine Morcheln traumhaft zu frischen Teigwaren! Ich hoffe, in einer Woche die zweite Sammlung starten zu können…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf 500 g Morcheln – gratis!

  1. Schon wieder Whisky…?! Mann, Tom… jetzt schmeiss mal Honig drüber…! 😉 OK, zugegeben – HIER würd’s nicht passen.

    EN GUETE!

  2. ardblog sagt:

    Und diesmal war es sogar gut – richtig gut! Wobei ich zugeben muss, dass sich die Menge im mikroben Bereich bewegt hat und der Bruichladdich 10 auch nicht der Auffälligsten einer ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.