Serge zieht in den Krieg…

Okay, ein sehr martialischer Titel. Aber er hat was, wenn man Serges Seite anschaut und es ist toll, dass jemand etwas gegen diese Whiskybetrüger unternimmt!

Das reicht von gefälschten Etiketten bis zu neu abgefüllten Flaschen und gerade diese sind unmöglich als Fälschung zu erkennen, denn es ist ja die Originalflasche. Das Problem entsteht dadurch, dass viele ihre sehr teuren, leeren Flaschen auf eBay verhökern. Gut, das alleine ist ja nichts Böses und kann ich auch verstehen, denn etwa 20 solch leere Flaschen bringen  bei einem angenommenen Durchschnittspreis von 10€ immerhin 200€ ein, aber das öffnet Fälschern natürlich Tür und Tor. Diese brauchen dann nur noch einen Billigsprit einzufüllen, etwas nachzufärben und wenn die Flasche dann bei einem Sammler im Regal steht, fliegt der Schwindel nicht oder erst nach Jahren auf. Serge hat auf seiner Seite sogar eine Blacklist eingerichtet. Einen Internetpranger für bekannte Betrüger also. Gut so!

Warfake  

Zudem sollte meine Lieblingsdestillerie endlich etwas gegen die viel zu locker sitzenden Kapseln unternehmen. Auch dies lässt Spielraum für üble Machenschaften wie man auf dem Bild erkennen kann, denn die Flasche ist LEER und dies zeigt, wie einfach Manipulation ist! Und solange dies so ist, bleibt leider nur die Warnung: Hände weg von teuren Sammlerflaschen auf eBay.

Ardbeg leer

Quelle Bild: www.whiskyfun.com 

Dieser Beitrag wurde unter Whisky abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.